Aussie Reunion in Hamburg (07.11. – 09.11.2008)

1. Tag (07.11.2009):

Nach über zwei Jahren sollte es an diesem Wochenende soweit sein: die Aussie-Reunion mit Ziel Hamburg. Dort wollte ich mich mit den Aussie-Legenden Manuel, Jacqueline und Fabienne treffen, die ich im ersten Semester meines Australienstudiums kennengelernt habe. Deshalb war auf der Arbeit schon kurz nach Mittag Schluss und es ging zum Flughafen Düsseldorf. Von dort war ich gute zwei Stunden später am Hauptbahnhof von Hamburg, wo Fabienne wenige Minuten später mit dem Zug aus Berlin eintraf. Fehlten also nur noch Manuel und Jacqueline, die aus Bremen kamen. Um die Wartezeit ein bisschen zu überbrücken, sind Fabienne und ich zum Hostel geschlendert und dort in unser Zimmer eingecheckt. Letzteres mussten wir mit zwei anderen Hamburg-Touris teilen. Nach einem ersten Bierchen in der Hostel-Bar waren wir gegen 20 Uhr komplett und sind erst einmal losgezogen, um etwas zu essen. Anschließend haben wir die Reeperbahn und Umgebung erkundet und dort ordentlich die Aussie-Reunion gefeiert.

2. Tag (08.11.2009):

Queen Mary 2 Bevor wir losgezogen sind, um Hamburg zu erkunden, haben wir erst einmal ausgeschlafen. Am späten Vormittag (= Mittag) sind wir ins Schanzenviertel gefahren und haben dort sehr gut und günstig bei Oma’s Apotheke gefrühstückt. Von dort sind wir Richtung Landungsbrücken gefahren, um erstaunt festzustellen, dass das Kreuzfahrtschiff Queen Mary 2 im Dock lag. Weiter ging’s zum Rathaus und zur Binnenalster bevor wir wieder in der Gegend um die Landungsbrücken in einem portugiesischen Restaurant zu Abend gegessen haben. Bevor es wieder auf die Piste gehen sollte, sind wir zurück zum Hostel in der Nähe des Hauptbahnhofs gefahren. Da es schon Mitternacht war und uns eine spontane Müdigkeit überkam, ging es statt auf die Reeperbahn nur noch in die Hostel-Bar.

3. Tag (09.11.2009):

Aussie Reunion Letzter Tag in Hamburg. Nach dem obligatorischen Checkout im Hostel haben wir selbstverständlich etwas gefrühstückt bevor es noch einmal Richtung Landungsbrücken ging. Die Queen Mary 2 also noch einmal bei Tag. Von dort sind wir in die neue Speicherstadt gelaufen und haben die architektonischen Meisterwerke dort bestaunt. Mit dem Bus ging es zur Haltestelle Jungfernstieg an der Binnenalster, wo wir im Alex Kaffee und Kuchen hatten. Der letzte gemeinsame Weg führte uns zurück zum Hostel, von wo Manuel und Jacqueline wieder zurück Richtung Bremen aufgebrochen sind. Von Fabienne habe ich mich kurze Zeit später am Bahnhof verabschiedet und bin dann zurück nach Düsseldorf geflogen. Alles in allem eine supertolle Reunion und wir haben auch schon ein Ziel für die Reunion 2009 festgelegt: Salzburg.